Newsinternational Mittwoch, 25.10.2023 |  Drucken

Unicef: 2.360 Kinder im Gazastreifen ums Leben gekommen und 30 israelische Kinder und weitere Dutzende würden als Geiseln im Gazastreifen gefangengehalten

Tödliche Angriffe auf Jungen und Mädchen, auf Schulen und Krankenhäuser sowie Entführungen und Geiselnahmen widersprächen massiv den Kinderrechten, erklärte die Unicef-Regionaldirektorin für den Mittleren Osten, Adele Khodr

New York (KNA) Der Krieg im Nahen Osten hat nach Darstellung des UN-Kinderhilfswerks Unicef dramatische Auswirkungen auf Kinder. Seit den Terrorangriffen der islamistischen Hamas vor gut zwei Wochen seien bei den Gegenschlägen Israels im Gazastreifen 2.360 Kinder ums Leben gekommen. 5.364 weitere seien verletzt worden, teilte Unicef am Dienstagabend (Ortszeit) in New York mit. Zugleich seien mehr als 30 israelische Kinder getötet worden; weitere Dutzende würden als Geiseln im Gazastreifen gefangengehalten.



Die Zahl der minderjährigen Todesopfer stimmt laut Medienberichten mit der Zahl überein, die auch die von der Hamas kontrollierte Gesundheitsbehörde im Gazastreifen verbreitet. Sie lässt sich nicht unabhängig überprüfen.



Beinahe jedes Kind im Gazastreifen sei mit schrecklichen Ereignissen konfrontiert, darunter militärische Angriffe, Vertreibung und Mangel an Wasser, Nahrungsmitteln und Medizin, erklärte das Kinderhilfswerk weiter. Tödliche Angriffe auf Jungen und Mädchen, auf Schulen und Krankenhäuser sowie Entführungen und Geiselnahmen widersprächen massiv den Kinderrechten, erklärte die Unicef-Regionaldirektorin für den Mittleren Osten, Adele Khodr.Auch in der West Bank hat es nach Darstellungen der Kinderhilfsorganisation massive Gewalt gegen Jungen und Mädchen gegeben. Unter den nahezu 100 palästinensischen Todesopfern seien 28 Kinder. 160 Jungen und Mädchen seien verletzt worden.Unicef appellierte an die Kriegsparteien, einen Waffenstillstand zu vereinbaren, alle Geiseln freizulassen und humanitäre Hilfe in die Region zu lassen. "Auch Kriege haben Regeln", sagte Khodr.


Beinahe jedes Kind im Gazastreifen sei mit schrecklichen Ereignissen konfrontiert, darunter militärische Angriffe, Vertreibung und Mangel an Wasser, Nahrungsmitteln und Medizin, erklärte das Kinderhilfswerk weiter. Tödliche Angriffe auf Jungen und Mädchen, auf Schulen und Krankenhäuser sowie Entführungen und Geiselnahmen widersprächen massiv den Kinderrechten, erklärte die Unicef-Regionaldirektorin für den Mittleren Osten, Adele Khodr.Auch in der West Bank hat es nach Darstellungen der Kinderhilfsorganisation massive Gewalt gegen Jungen und Mädchen gegeben. Unter den nahezu 100 palästinensischen Todesopfern seien 28 Kinder. 160 Jungen und Mädchen seien verletzt worden.Unicef appellierte an die Kriegsparteien, einen Waffenstillstand zu vereinbaren, alle Geiseln freizulassen und humanitäre Hilfe in die Region zu lassen. "Auch Kriege haben Regeln", sagte Khodr.




Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Medienanalyse: Rassismus in Medien, Recht und Beratung
...mehr

Jahresbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Jeder Mensch möchte in Würde leben - Für viele Menschen bleiben diese Wünsche unerfüllt – auch in Deutschland
...mehr

Kalifat, Scharia-Polizei und Propagandisten - Von Aiman Mazyek
...mehr

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009