Newsnational Mittwoch, 03.01.2024 |  Drucken

Zentralrat der Muslime in Deutschland sammelt Spenden für Flut- und Erdbebenopfer in Libyen und Marokko

Pfadfinder in Libyen erhalten Unterstützung für psychlogische und seelsorgerische Betreuung für die Opfer der Flutkatastrophe

Berlin/Tripolis/Rabbat - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) hat über seine Gemeinden Spenden für die Opfer von Überschwemmungen in Libyen sowie Erdbeben in Marokko sammeln lassen und nun die Gelder an die Betroffenen übergeben. Im Oktober 2023 war es dann so weit. Der deutschen Botschafter Michael Ohnmacht in Tripolis überreichet diese an die lybischen Pfadfinder. Dazu sagte er: "Ein wunderbarer Besuch bei der Pfadfinder-Kommission in Tripolis, bei dem ich die Gelegenheit hatte, einen Teil des Trainings für spezialisierte Führungskräfte im Bereich Psychologie zum Umgang mit Vertriebenen aus Katastrophengebieten zu besuchen. Im Namen des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD) habe ich die Unterstützung für die Opfer der Überschwemmungen in Libyen übereicht“.

Der Vorsitzende des ZMD, Aiman Mazyek, dankte in einer Erklärung seinen Gemeinden und Unterstützern für die großzügige Hilfsaktionen. "Tausend Dank und Gott vergelt's den Gemeinden, die unterstützt haben, ebenso übrigens für die Erdbebenopfer in Marokko, und danke an den Deutschen Botschafter, der die Logistik in Libyen unter diesen schweren Bedingungen möglich gemacht hat." Die Spenden werden dazu beitragen, den Flut- und Erdbebenopfern in Libyen und Marokko dringend benötigte Unterstützung zukommen zu lassen. Die libyschen Pfadfinder, die in der Bewältigung vor allen der seelischen und psychologischen Folgen der Naturkatastrophen eine wichtige Rolle spielen, und in Marokko humanitäre Hilfsorganisation, die den Wiederaufbau zerstörter Stätte betreiben, werden so in ihrer Arbeit gestärkt.



Ähnliche Artikel

» Außenminister Westerwelle: '“Was das Brandenburger Tor für Deutschland ist, ist jetzt der Tahrir-Platz für Ägypten“
» 22.02.11 Zentralrat der Muslime verurteilt Gewalt gegen Demonstranten
» 22.03.11 Muslimische Billigung des UNO-Militäreinsatzes in Libyen, um Völkermord zu verhindern
» Neues Abraham-Forum gegründet - Interrreligiös und International
» 04.03.2024 Aiman Mazyek wird im Juni sein Amt als Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) abgeben

Wollen Sie einen
Kommentar oder Artikel dazu schreiben?
Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

Medienanalyse: Rassismus in Medien, Recht und Beratung
...mehr

Jahresbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte: Jeder Mensch möchte in Würde leben - Für viele Menschen bleiben diese Wünsche unerfüllt – auch in Deutschland
...mehr

Kalifat, Scharia-Polizei und Propagandisten - Von Aiman Mazyek
...mehr

Die Große Moschee in Duschanbe (Tadschikistan) ist das größte Gotteshaus in Zentralasien
...mehr

Film-Besprechung: "In Liebe, eure Hilde" - Dresens neuer Film erzählt eine tragische Geschichte aus der NS-Zeit auf der Berlinale 2024
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2019 - 2027

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009